Netboot-FAQ

Warum benutzt ihr als Standarddesktop XFCE und nicht meinen $Lieblingsdesktop? Der ist doch viel besser.

Folgende Punkte sind für uns ausschlaggebend bei der Auswahl einer
für alle Benutzer tauglichen Desktopumgebung:

  • Eignung für Einsteiger und Flexibilität für Fortgeschrittene
  • Stabiles Design und Struktur der Benutzeroberfläche
  • Systemweite (Vor-)konfigurierbarkeit durch uns
  • Aktiv maintaintes Projekt und idealerweise über bereits längeren Zeitraum existent

XFCE scheint uns auf Grund dieser Kriterien die derzeit geeignetste Standardumgebung.

Der von euch angebotene Standarddesktop gefällt mir überhaupt nicht. Ich möchte Openbox/Ratpoison/Windowmaker/$Lieblingsdesktop benutzen. Was kann ich tun?

Da wir ein freies Betriebssystem verwenden, können die Programme, welche beim Start Deiner Sitzung ausgeführt werden, selbstverständlich auch frei gewählt werden. Bitte beachte jedoch, dass wir nur für XFCE Unterstützung leisten können. Solltest Du eine alternative Oberfläche verwenden, so können wir -sollten die Probleme durch die Oberfläche verursacht sein- vermutlich nur eingeschränkt weiterhelfen.

Zum Ändern gehe wie folgt vor:

Erstelle in einem Texteditor die Datei .xsession in Deinem $HOME Schreibe dort hinein, welche Programme zum Start Deiner Sitzung ausgeführt werden sollen. Starte während des nächsten Logins das Setup und ändere dort Deine Session auf Custom.

Von nun an startet bei Login nicht mehr XFCE sondern Deine selbstgewählte Sitzung.

Welche Programme zum Start nötig sind, schlage bitte in der Dokumentation Deines Windowmanagers/Deiner Desktopoberfläche nach.

Beispiel zum Starten von Openbox mit Tint2-Panel:

tint2 &
exec openbox

Solltest Du wieder die Standardsitzung wünschen, kannst Du dies selbstverständlich bei Bedarf im Setup wieder zurück ändern.

Warum sind all meine Einstellungen für Programm $foobar verschwunden?

Entwickler von Anwendungsprogrammen legen leider nicht immer Wert darauf, bei Änderungen ihrer Software alte Konfigurationsdateien in neuen Programmversionen (auch nur lesend) zu unterstützen.

Oft schleichen sich auch Inkompatiblitäten zwischen verschiedenen Programmbibliotheken ein (z.B. kann GTK3 Themen von GTK2 nicht mehr lesen. Wurde also in GTK2 ein Thema gewählt welches in GTK3 nicht vorhanden ist, so sehen GTK3-Programme plötzlich seltsam kaputt aus).

Da viele solcher Änderungen geschehen sind, haben wir uns entschlossen, bei der Standarddesktopsitzung den Suchpfad für Konfigurationsdateien von ${HOME}/.config auf ${HOME}/.config/techfak zu setzen. Damit ist für die meisten Anwender sichergestellt, dass sie per default eine funktionierende Arbeitsumgebung erhalten.

Benutzer der Custom-Sitzung betrifft dies nicht, da sie ohnehin selbst für die Lauffähigkeit ihrer Arbeistumgebung sorgen wollen und diese Fehler beheben können (wenn nicht, ist der Custommodus nichts für Dich!).

Wie bekomme ich meine alten Einstellungen für $foobar zurück?

Wenn Du Dir sicher bist, dass Deine Einstellungen problemlos in der neuen Umgebung laufen, so kannst Du sie einfach aus dem entsprechenden Unterordner aus ${HOME}/.config/<i>$foobar</i> nach ${HOME}/.config/techfak/<i>$foobar</i> kopieren oder verlinken. Sollte auf Grund dessen etwas nicht mehr wie erwartet funktionieren, solltest Du die alte Konfiguration allerdings besser verwerfen.

Warum ist Paket $foobar nicht mehr installiert?

Die Ubuntu-Umgebung umfasst mehr als 3000 Pakete!
Ein großer Teil dieser Pakete wurde nur für bestimmte Projekte benutzt und wird von den Benutzern nicht mehr gebraucht. Andere Pakete sind mittlerweile veraltet, wurden durch Alternativen ersetzt oder sind nicht mehr vorhanden. Weiters gibt es Pakete deren Installation neuere Versionen uninstallierbar machen, da sie mit ihnen in Konflikt stehen.

Wir haben uns daher entschlossen, zunächst nur die Pakete auszuliefern von denen sicher bekannt ist, dass sie auch benutzt werden. Alle weiteren Pakete können, wie gehabt, von Benutzern bei Bedarf angefordert werden und werden zeitnah durch uns installiert. Siehe auch Softwarepakete.

Wohin sind meine lokalen Partitionen verschwunden?

Warum gibt es keinen Swapspeicher mehr?

Diese Einstellungen können von Deinem Rechnerbeauftragten individuell konfiguriert werden, wende Dich bitte an ihn, solltest Du damit ein Problem haben. (Quelle: techfak.de/ags/rbg-old/de/dienste-netboot-faq )