Dienste der Rechnerbetriebsgruppe

Die Rechnerbetriebsgruppe betreibt eine vielzahl eigener IT-Dienste für die Technische Fakultät. Darunter fallen u.a. Nutzerverwaltung, Fileservices, E-Mail, ein zentral gewartetes Betriebssystem auf GNU/Linux Basis (Netboot), Virtualisierung, Rechnerpools für Studierende, DNS, und einige mehr. Diese Seiten sollen zur endnutzerorientierten Dokumentation dienen, einige häufige Einstiegspunkte sind im Folgenden aufgelistet.

Zugang zu unseren Systemen

Einen Account bekommen

Um die Dienste der Rechnerbetriebsgruppe nutzen zu können, braucht man einen Account. Dieser kann über unser Antragsformular beantragt werden. Accountberechtigt sind:

  • Studierende, die in einem Studiengang der technischen Fakultät eingeschrieben sind.
  • Studierende anderer Fakultäten, die an einer Veranstaltung der technischen Fakultät teilnehmen.
  • Angestellte sowie wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte der Technischen Fakultät, des CITEC oder des CoR-Lab.
  • Gastwissenschaftler*innen und Praktikant*innen der Technischen Fakultät des CITEC oder des CoR-Lab.

Zugang von Außen (remote)

Auch von außerhalb kannst Du über ssh auf unsere Dienste zugreifen oder Dateien synchronisieren. Mehr dazu ist unter dem Punkt remote erklärt.

Passwort vergessen

Falls Du ein Passwort vergessen hast, komm bitte auf M3-100 vorbei und bring einen Lichtbildausweis mit.

E-Mail konfigurieren

Was beim Eintrichten eines E-Mail Clients zu beachten ist und welche Möglichkeiten man hat, E-Mails zu senden und empfangen ist detailliert unter dem Punkt E-Mail erklärt.

Netboot und Nutzung der Rechnerpools (GZI)

Die Dokumentation zu Netboot (unserem zentral gewarteten GNU/Linux basiertem Betriebssystem) und der Nutzung der Rechnerpools ist unter der eigenen Kategorie Rechner-Arbeitsplätze zusammengefasst.

Fileservices

Auf unserem zentralem Storage liegen sowohl ein persönliche Homedirectory für jede*n Nutzer*in, als auch Volumes zum Speichern von Lehr- und Forschungsdaten.

GNU/Linux auf dem eigenen Rechner installieren

Anleitungen zum Installieren von GNU/Linux auf dem eigenen Rechner gibt es im Internet genug. Sollte allerdings mal bei der Installation mal etwas schief laufen oder Du es Dir nicht zu trauen hilft Dir die Fachschaft gerne weiter.