Rechnerarbeitsplätze

Rechnerarbeitsplätze im Grundstudiumszentrum Informatik (GZI)

Für Studierende, die im Rahmen einer Veranstaltung Zugang zum Rechnersystem der Technischen Fakultät benötigen, stehen
im Grundstudiumszentrum Informatik (GZI) mehrere Pools zu Verfügung:

  • V2-221 mit 24 GNU/Linux Workstations
  • V2-229 mit 25 GNU/Linux Workstations
  • V2-222 mit 15 GNU/Linux Workstations
  • V2-234 mit 6 GNU/Linux Workstations und 9 Laptoparbeitsplätzen
  • V2-240 mit 15 GNU/Linux Workstations (für freies Arbeiten)

Zur Orientierung kann der GZI-Lageplan genutzt werden. Einige der Poolräume sind zu bestimmten Zeiten für Lehrveranstaltungen belegt.

Hardware und Betriebssysteme

Die GNU/Linux-Workstations verwenden alle unser Netboot, welches momentan auf XUbuntu 16.04 ("Xenial Xerus") basiert. Die Workstations sind mit genügend Hardware-Leistung ausgestattet, um lokal arbeiten zu können, d.h. ohne sich auf einen anderen Server einzuloggen. Die Maschinen sind 3D- und Multimedia-fähig, teilweise allerdings nur mit Onboard-Grafik. Für anspruchsvolle 3D-Anwendungen sollte vorher die Tauglichkeit der Maschinen überprüft werden.

Compute-Maschinen

Die Workstations sollen den jeweiligen davorsitzenden Benutzern zur Verfügung stehen und nicht remote genutzt werden. Dies empfiehlt sich auch schon deshalb nicht, weil die Maschinen nachts automatisch herunterfahren und leider auch zwischendurch von den Benutzer*innen öfters man ausgeschaltet werden (was wir nicht gerne sehen).

Stattdessen sind für remote logins und Langläufer-Prozesse die Compute-Maschinen zu verwenden.

Nutzerordnung

Für die Pools gilt die Benutzungsordnung für die studentischen Rechnerarbeitsplätze im Grundstudiumszentrum Informatik der Technischen Fakultät der Universität Bielefeld. Bei Differenzen zwischen der hier verfügbaren und der durch Aushang bekanntgemachten Version hat die schriftliche Fassung Vorrang. Für einen entsprechenden Hinweis wären wir dankbar.

Barrierefreie Arbeitsplätze für Sehbehinderte und Blinde

In jeden der 5 Poolräume ist ein Arbeitsplatz speziell für Menschen mit Sehbehinderungen eingerichtet. Die Plätze verfügen über einen Schwenkarm mit 24 Zoll Monitor und eine Großschrift-Tastatur weiß auf schwarz. Im Linux Netboot sind alle gängigen Vergrößerungsprogramme und Sprachausgaben installiert. Weitere Informationen zu entsprechender Software und Hilfestellung bei Ubuntu für beeinträchtigte Menschen findet Ihr hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Barrierefreiheit/